Header

Iaido Die Kunst das Schwert zu ziehen

Seitei-Katas

Eine Kata ist wie in anderen japanischen Kampfkünsten auch eine Übungsform, die aus einem stilisierten Kampf besteht, der jedoch gegen einen imaginären Gegner geführt wird. Angestrebt wird die Einheit von Geist, Körper und Schwert (ki ken tai itchi).

Jede Kata beinhaltet folgende vier Elemente:
– Ziehen des Schwertes (Nukitsuke)
– Schnitt (Kiritsuke)
– Schwert reinigen (Chiburi)
– Schwert einstecken (Noto)


Die zwölf Seitei-Katas:

Seiza no bu (im Seiza Sitz)
01. Ippon me: Mae (Nach vorne)
02. Nihon me: Ushiro (Rückwärts)
03. Sanbon me: Uke nagashi (Gegner abgleiten lassen)

Tate hiza no bu (im Tate hiza Sitz)
04. Yohon me: Tsuka ate (Stoss mit dem Griff)

Tachi no bu (stehend)
05. Gohon me: Kesa giri (Diagonaler Schnitt)
06. Roppon me: Morote tsuki (Beidhändiger Stich)
07. Nanahon me: Sanpo giri (3-Richtungen-Schnitt)
08. Hachihon me: Gan men ate (Stoss ins Gesicht)
09. Kyuhon me: Soete tsuki (Stich mit angelegter Hand)
10. Juppon me: Shiho giri (4-Richtungen-Schnitt)
11. Ju-ippon me: So giri (Alle Schnitte)
12. Ju-nihon me: Nuki uchi (Ziehen und Schneiden)